Nur Vater allein existiert, nichts anderes, niemand anderes

Kuhställe

Die Kuh wird als die göttliche Mutter Kamadhenu verehrt. Anfangs hatte der Ashram nur eine Kuh. Mittlerweile haben wir etwa 50 Kühe, die in zwei Ställen untergebracht sind, die mit Belüftung und fest instellierten Ventilatoren ausgestattet sind. Futtertröge sind ebenfalls vorhanden. Die Milch aus unserem Goshala deckt die gesamten Bedürfnisse unseres Ashrams. Die überschüssige Milch wird an Waisenhäuser verschenkt oder den Kindern unserer Schule angeboten.

yogi ramsurthkumar Goshala yogi ramsurthkumar Goshala yogi ramsurthkumar Goshala yogi ramsurthkumar Goshala yogi ramsurthkumar Goshala yogi ramsurthkumar Goshala